Startseite
  • Wärmeprozess
  • Technik
  • Umwelt
  • Simulation

Prüfanlagen für Energiespeicher-Systeme

Die Entwicklung von Energiespeichern erfordert sichere Prüfstandsysteme
für die Entwicklung und Qualitätssicherung von Lithium-Ionen-Batterien.
Durch die hohen Energie- und Leistungsdichten dieser Systeme muss vor
einer Prüfung die Einstufung nach den EUCAR Hazard Levels durch den Betreiber vorgenommen werden.

Tisch und Standgeräte

Prüfraumvolumen: 

  •  ab 25 bis 2000 l

Temperaturbereich: 

  • -40 bis +180°C 
  • -70 bis +180°C

Feuchte / Klimabereich:  

  •  10 bis 98 % relative Feuchte

Temperaturänderungsgeschwindigkeit: 

  • Kühlen: 2 bis 20 K/min
  • Heizen: 2 bis 20 K/min

Steuerung / Regler:

  • C-Touch-Screen
  • Digitale Anzeige der Soll- und Istwerte
  • 3 analoge Kanäle gleichzeitig sichtbar
  • graphische Kurvenverläufe

EUCAR Hazard Levels



Level                  Gefährdungsgrad

0                         Kein Effekt

1                         Passive Sicherheitsvorrichtung löst aus

2                         Defekt

3                         Leck, Masseverlust ≤50 %

4                         Leck, Masseverlust ≥50 %

5                         Feuer oder Flamme

6                         Bersten

7                         Explosion


Optionen:

  • Beobachtungsfenster in der Tür
  • Berstmembrane mit erhöhter Druckfestigkeit des Prüfraumes
  • Druckentlastung mit reversibler Klappe
  • Freigabekontakt zur Prüfgutansteuerung
  • Hochdruckwasser-Nebeleinrichtung
  • Medienbeständige Geräteausführung
  • N2-Inertisierung mit O2-Messung
  • Rohr- und Kerbdurchführungen
  • Sicherheitstemperaturbegrenzer
  • Spüleinrichtung mit CO2 oder N2
  • Verflüssiger luft-/wassergekühlt
  • Fahrbare Geräteausführung
  • Drucklufttrockner
  • Temperaturmessung am Prüfgut
  • Analog I/O z.B. 0-10 V, 4-20 mA, PT 100
  • Digitale I/O