Startseite
  • Wärmeprozess
  • Technik
  • Umwelt
  • Simulation

Temperatur-Schocktestkammer

Mit einem Temperaturschocktest wird eine extrem beschleunigte
Temperaturänderung am Prüfling erzielt. Als Prüfnorm wird zumeist die
IEC 60 068 Teil 2-14 herangezogen. Mit einem raschen Wechsel zwischen zwei Temperaturzonen in einer festgelegten Überführungszeit wird eine sehr hohe
thermische Beanspruchung der Prüfteile erzeugt.

Standgeräte

Prüfraumvolumen:

  • ab 32 bis 2.100 l

Temperaturbereiche:

  • Warmkammer: +50 bis +200°C
  • Kaltkammer: -80 bis +100°C

Wechselzeiten:

  • < 10 s bis 130 l 
  • < 20 s bis 2.100 l

Umtemperierzeit:

  • < 15 min für 2,5 kg / 10 kg / 15 kg IC’s
  • ca. 18 K/min im Bereich von -65 bis +200°C

Zyklenanzahl:

  • 3000 Zyklen ohne Abtauen möglich durch Einsatz eines Drucklufttrockners

Steuerung/Regler:

  • C-Touch-Screen
  • Digitale Anzeige der Soll- und Istwerte
  • 3 analoge Kanäle gleichzeitig sichtbar
  • Grafische Kurvenverläufe

Optionen:

  • Temperaturerweiterung auf +250°C
  • Temperaturmessung im Fahrkorb
  • Rohrdurchführung NW 125
  • Zyklusbetrieb in der Kaltkammer 
  • Schwerlastfahrkorb
Temperatur-Schocktestkammer TSS -70/66
Temperatur-Schocktestkammer TSS 70/350-A