UN 38.3 T1                                         Transport Test Höhensimulation T1
ST/SG/AC.10/11/Rev.5                 Transport of dangerous goods (Manual of Tests and Criteria Vereinte Nationen)
DIN EN 50272-3                                Sicherheitsanforderungen an Batterien und Batterieanlagen

Batterieprüfsysteme

Anfrage senden

Die Entwicklung von Energiespeichern erfordert sichere Prüfstände für die Entwicklung und Qualitätssicherung von Lithium-Ionen-Batterien. Wichtig: Durch die hohe Energie- und Leistungsdichte dieser Systeme muss vor einer Prüfung die Einstufung nach den EUCAR Hazard Levels durch den Betreiber im Sinne des Personenschutzes vorgenommen werden. Der Arbeitgeber (Anwender) muss nach Betriebssicherheitsverordnung vor der Verwendung von Betriebsmitteln die auftretenden Gefährdungen (Gefährdungsbeurteilung) beurteilen.

Leistungsparameter *

Temperaturbereich
-70°C bis +180°C
-55°C bis +200°C
Luftfeuchtigkeit
10 bis 98% relative Feuchte
Temperaturänderungsgeschwindigkeit
bis 20 K/min kühlen
bis 20 K/min heizen

Geräteeigenschaften *

Prüfraumvolumen
ab 25 l bis 3.000 l als Prüfschrank
ab 3.000 l bis 40m³ als begehbare Zelle
Gerätesicherheit

Normen

- UN 38.3 T1
- ST/SG/AC.10/11/Rev.5
- DIN EN 50272-3

Bauart *

Folgende Gerätebauarten stehen zur Auswahl:

Optionen

- Analog I/O z.B. 0-10 V, 4-20 mA, PT 100
- Beobachtungsfenster in der Tür
- Berstmembrane mit erhöhter Druckfestigkeit des Prüfraumes
- Digitale I/O
- Druckentlastung mit reversibler Klappe
- Drucklufttrockner
- Flutung
- Freigabekontakt zur Prüfgutansteuerung
- Hochdruckwasser-Löscheinrichtung
- Kombination mit Wasser / Glykol Temperierung
- Medienbeständige Geräteausführung
- N2-Inertisierung mit O2-Messung
- Rohr- und Kerbdurchführungen
- Sicherheitstemperaturbegrenzer
- Spüleinrichtung mit CO2 oder N2
- Storzkupplung zur Löschwassereinspeisung
- Temperaturmessung am Prüfgut
- Verflüssiger luft-/wassergekühlt

1 /