UN 38.3 T1                                         Transport Test Höhensimulation T1
ST/SG/AC.10/11/Rev.5                 Transport of dangerous goods (Manual of Tests and Criteria Vereinte Nationen)
DIN EN 50272-3                                Sicherheitsanforderungen an Batterien und Batterieanlagen

 

 

Prüfsysteme für Energiespeicher-Systeme

Anfrage senden

Was tun wir für Sie?

Das Portfolio von WKM umfasst Anlagen für die unterschiedlichen Anwendungen im Bereich der Umweltsimulation sowie der Wärmeprozesstechnik.
Mit unserem Wissen können wir branchenübergreifend Ihre Aufgabenstellung nutzbringend für Sie lösen.
 

Warum die Umwelt simulieren? Und wie?

Prüfungen unter Umwelteinflüssen simulieren die Lebensdauerbeanspruchung und dienen der Funktionsabsicherung Ihrer Produkte. Nur so kann sichergestellt werden, dass z.B. Batterien dem alltäglichen Einsatz im verbauten System gewachsen sind und den vorgeschriebenen Sicherheits- und Qualitätsstandards gerecht werden.

Klassische Parameter in der Umweltsimulation sind Wärme, Kälte, Feuchte, Vibration oder auch Staub-, Spritzwasser- und Korrosionsprüfungen.

Die Durchführung dieser Simulationen erfolgt in:

  • Temperatur- oder Klimaprüfschränken
  • Vibrationsprüfanlagen
  • IP-Schutzartkammern
  • Salzsprühtruhen

Einen weiteren wichtigen Stellenwert hat u.a. auch die Schwallwasserprüfung erhalten, um die Fahrt durch eine Wasserpfütze im Straßenverkehr zu simulieren.
 

Was sind Performance- bzw. Leistungstests?

Im Umfeld der Entwicklung von Energiespeichersystemen werden

  • Performancetest
  • Leistungstest
  • Abusetests

durchgeführt.

Ziel dieser Tests gilt der Simulation von externen Einflüssen, um deren Auswirkungen auf den Prüfling zu erfassen und zu dokumentieren. Bei diesen speziellen Tests werden auch Temperiersysteme eingesetzt, um in dem internen Wasser-/Glykol-Kühlkreislauf beschleunigte Temperaturwechselzeiten zu erreicht. Des Weiteren wird über das Medium die vom Prüfling ausgehende Wärmeenergie abgeführt. Somit wird der Prüfling vor einer Überhitzung geschützt. Damit können deutlich schnellere Prüfergebnisse erzielt werden. 

 

Temperatur- und Klimaprüfschränke
 

Die Entwicklung von Energiespeichern erfordert sichere Prüfstände für die Entwicklung und Qualitätssicherung von Lithium-Ionen-Batterien. 
Durch die hohe Energie- und Leistungsdichte dieser Systeme muss vor einer Prüfung die Einstufung nach den EUCAR Hazard Levels durch den Betreiber im Sinne des Personenschutzes vorgenommen werden.

Abhängig von Ihrer Einstufung wird die Anlage ausgelegt.

Mehr erfahren zu den Prüfschränken ....

Temperiersysteme

In unseren Temperiersystemen sind folgende Notwendigkeiten zur reproduzierbaren Validierung von Energiespeichern und Leistungselektronik Standard:

  • Leistungsstarke Verbraucherpumpe bis -40°C
  • Volumenstrom- und Druckregelung über den gesamten Temperaturbereich
  • Heiz- und Kühlleistung nach Anforderung
  • Medienbeständigkeit
  • Energiesparfunktionen
  • Schnellstmögliche Änderungsgeschwindigkeiten, je nach Parametrierung

Mehr erfahren zu den Temperiersystemen...

Formierschrank

Die Formierung sowie die anschließende Reifung gehören zu den wichtigsten Schritten in der Produktion von Lithium-Ionen-Zellen. Bei diesem Prozessschritt werden die hergestellten Zellen zum ersten Mal ge- und entladen. Im Anschluss werden die Zellen über mehrere Tage gereift, um die Zelleigenschaften zu verbessern. Für eine optimale Reifung bei konstanten Temperaturen kommen Formierschränke zum Einsatz.

Mehr erfahren zu Formierschränken ...
 

Schwallwasser / Eiswasser Schock

Diese Prüfung simuliert die Lebensdauerbeanspruchung und dient zur Absicherung der Funktion bei einem schockartigen Abkühlen durch Schwallwasser.
Das Ziel der Simulation ist es, den Prüfling vor dem Eindringen von Wasser zu schützen, um die Funktionsfähigkeit sicherzustellen. Die anschließende Auswertung erfolgt über eine kontinuierliche Parameterdokumentation.

Mehr erfahren zu den Schwallwasser und Eiswasser Schocktest...

Staub- und Spritzwasserprüfungen

Spritzwasserkammern ermöglichen die Überprüfung der IP Schutzarten IP X1 bis IP X9K nach allen gängigen Standards. Grundkomponente dieser Testsysteme ist ein wasserdichter Prüfraum mit einem Drehteller zur Prüflingsaufnahme sowie die Ausrüstung für die Prüfungen nach IP X3 und IP X4.

Mehr erfahren zu Spritzwasser- und Staubtestkammern...

Korrosionsprüfgeräte

Bei Salznebelprüfungen werden die Prüflinge einer salzhaltigen Nebelatmosphäre bei erhöhter Temperatur ausgesetzt, um so die Beanspruchung durch oxidierende korrosive Stoffe im Zeitraffereffekt zu simulieren. 

Mehr erfahren zu Korrosionsprüfgeräten ...

Höhensimulation

Der Test simuliert die Beförderung per Luftfracht. Niedriger Luftdruck kann als Stressfaktor wirken. Bauteile, die für die Luftfahrtindustrie zugelassen werden, sowie auch das Frachtgut im Flugzeugladeraum können sich in einer Zone ohne Druckausgleich befinden.
Wie verhält sich das System bei Veränderung des Drucks evtl. in Kombination mit Temperatureinwikrung?

Mehr erfahren zu Höhensimulationskammern...

Industrieöfen / Durchlauföfen

Der Prototyp ist fertiggestellt und genehmigt. Jetzt geht es in die Serienfertigung. Einige verbaute Komponenten müssen, um sie belastbarer zu machen, bevor sie zum Einsatz kommen, wärmebehandelt werden. Hier stehen wir mit unseren Anlagen, zum Tempern, Altern, Erwärmen, Trocknen oder Härten, weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

Mehr erfahren zum Thema Wärmeprozesstechnik ...