IP Prüfkammer
IP Testkammer
Staubtestkammer
Schutzartenprüfung
BMW GS 95024-3-1_M03
ISO 20653
DIN EN 60068-2-68                          Umweltprüfungen Staub und Sand
DIN EN 60529                                    Schutzarten durch Gehäuse (IP Code)
DIN EN 60598-1                                Leuchten Allgemeine Anforderungen und Prüfungen
DIN EN ISO 20653                            Road vehicles  Degrees of protection (IP-Code)
LV 124 M-03                                     Staubprüfung
VDE 0470-1                                        Schutzarten durch Gehäuse IP Code
BMW GS 95024-3-1_M03             Staubprüfung
DIN EN 60034-5                                drehende elektrische Maschinen
SAE J 575                                             Test Methods and Equipment for Lighting Devices
IP 5 X                                                    staubgeschützt
IP 6 X                                                    staubdicht
IP 6KX                                                  staubdicht
ISO 20653                                           Road vehicles Degrees of protections IP Code
Paccar CS 0020                                 Protection of electrical and electronic equipment against dust
NEMA  250                                        IP Enclosure Types
UL 50E                                                 Enclosures for Electrical Equipment, Environmental Considerations

Staubtestkammer

Anfrage senden

Bei der Durchführung von Schutzartprüfungen gerät der Schutz gegen Eindringen fester Fremdkörper in den Blickpunkt von Qualitätsprüfungen.
Als Basis kommen meistens die DIN EN 60 529 und ISO 20653 zur Anwendung. Der Staub wird durch ein einstellbares Umwälzgebläse in Schwede gehalten. Die Unterdruckeinrichtung für die Prüfung nach IP 6X wird über Druck- und Volumenstromsensoren automatisch geregelt.
 

Leistungsparameter *

Temperaturbereich
beheizte Staubzuführung
Prüfmittelmenge
Staub: z.B. 2kg /m²

Geräteeigenschaften *

Prüfraumvolumen
ab 250 l
Begehbare Zellen möglich

Normen

- DIN EN 60529
- DIN EN 60068-2-68
- DIN EN 60598-1
- DIN EN ISO 20653
- LV 124 M-03
- VDE 0470-1

Bauart *

Folgende Gerätebauarten stehen zur Auswahl:

Optionen

- Not-Aus-Schaltung
- Programmierbare digital Kanäle
- Schwerlastausführung
- Staubdosierung 
- Staubkonzentrationsmessung
- Talkum /Arizonastaub /Chinastaub /Portland-Zement
- Testleck für Unterdruckeinrichtung
- Unterdruckeinrichtung 

Genormte Stäube

Für die Reproduzierbarkeit der Staubtests ist die Verwendung von Normstäuben eine Grundvoraussetzung.
Folgende Sorten werden häufig eingesetzt:

  • Arizonastaub gemäß ISO 12103-1 A1: ultrafein, A2: fein, A3: medium, A4: grob
  • Talkum gemäß IEC 60068-2-68, Test La und ISO 60529
  • Quarzstaub gemäß IEC 60068-2-68, Test Lb, Lc1 und Lc2
  • Portlandzement gemäß ISO 40500-9
  • Flugasche gemäß ISO 40500-9
  • MIL-Stäube Prüfstäube gemäß MIL-STD- 810

Für die Praxis ist auf eine gute Rieselfähigkeit zu achten und dass eine gesundheitsgefährdende Staubexposition ausgeschlossen werden kann. Achtung: Es dürfen nur Stäube verwendet werden, die als Luft-Staubgemisch keine Gefahrneigung zu einer Staubexplosion haben. Weiterhin dürfen die Stäube nur begrenzt verwendet werden und die Lagerung der Stäube sollte in verschlossenen Behältern, unter Berücksichtigung der Raumbedingungen gemäß IEC 60068-1, erfolgen.

1 /

Alternative Produktbezeichnungen:
Staubtestkammer ● IP Testkammer ● Staubtestprüfungen ● IP5X Staubgeschützt ● IP6X Staubdicht